Wie bringe ich Familie und Job unter einen Hut?

Praktische Tipps zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf im Alltag

Jede Familie ist anders. Das Alter der Kinder trägt ebenso zur aktuellen Situation bei wie der Beruf des Vaters. Gemeinsame Gespräche und klare Aufgabenverteilungen sorgen dafür, dass alle Beteiligten ihre Wünsche und Pläne stressfrei realisieren können.

Aufgabenlisten

To-Do-Listen helfen, die privaten und beruflichen Aufgaben im Überblick zu behalten. Wer sich nicht mehr um vergessene Aufgaben sorgen muss, kann auch mal abschalten. Ein weiterer Vorteil von To-Do-Listen: Sie sehen auf einen Blick, welche Arbeiten Sie miteinander verknüpfen können. So machen Sie keine doppelten Wege und geniessen das gute Gefühl, im Laufe des Tages eine Aufgabe nach der anderen abstreichen zu können.

Zeitpuffer

Planen sie genügend Zeit für Ihre Termine und Aufgaben. Die meisten Aktivitäten dauern länger, als frau denkt. Planen Sie Pufferzeiten ein, an denen Sie nicht erledigte Aufgaben in aller Ruhe nachholen.

Kinderbetreuung

Erstellen Sie ein Konzept für die Kinderbetreuung. Halten Sie darin die verschiedenen Zeiten fest – und wer sich während dieser Zeiten um die Kinder kümmert. Normalzeit: Schule, Kindergarten und Hort. Notzeit (zum Beispiel, wenn die Schule ausfällt oder das Kind krank ist): Grosseltern, Geschwister, Freunde. Ausnahmezeiten (zum Beispiel, wenn Sie einmal einen freien Abend geniessen möchten): Babysitter, Nachbarn, Pateneltern.

Synergien

Sprechen Sie sich mit anderen Müttern ab. Organisieren Sie zum Beispiel einen Mittagstisch, bei welchem die Kinder abwechslungsweise bei verschiedenen Familien essen.

Erfahrungsaustausch

Lassen Sie sich von Freunden mit älteren Kindern sagen, was in nächster Zeit auf Sie kommt. Dank ihren Erfahrungen können Sie sich besser auf die Situation vorbereiten und Zeitinseln schaffen.

Zeitinseln

Wer zufrieden ist, arbeitet effektiver. Gönnen Sie sich deshalb regelmässig Zeit zum Entspannen und Geniessen. Zum Beispiel ein gemeinsames Abendessen, einen Spaziergang oder eine Lesestunde auf einer Parkbank. Erklären Sie mindestens einen Tag pro Woche zum Ruhetag. Machen Sie an diesem Tag nichts; auch keine Hausarbeiten und geniessen Sie stattdessen das Familienleben.

Prioritäten

Setzten Sie Prioritäten und erledigen Sie weniger wichtige Aufgaben später. Finden Sie heraus, was Ihnen im Leben wirklich wichtig ist und für welche Menschen und Hobbys Sie wirklich Zeit haben wollen. Entwickeln Sie einen gesunden Egoismus.

Perfektionismums

Verabschieden Sie sich von der Idee, alles perfekt machen zu müssen. Kein Mensch erwartet das von Ihnen.

Improvisation

Pannen gehören zum Leben. Bleiben Sie locker. Lösen Sie Probleme kreativ und mit einer gehörigen Portion Humor.

 

Praktische Tipps für Freelancerinnen

Wer selbständig ist, muss jeden Tag viele verschiedene Aufgaben erledigen und die Arbeitszeit entsprechend einteilen. Neben der Kerntätigkeit brauchen Sie zum Beispiel genügend Zeit, um Kunden zu betreuen, Projekte zu planen, E-Mails zu beantworten, Rechnungen zu schreiben und neue Fertigkeiten zu lernen. Damit Sie bei diesen vielen Aufgaben den Überblick nicht verlieren und nicht unnötig in einen Stress geraten, müssen Sie sich gut organisieren. Schliesslich soll die Arbeit als Freelancerin Spass machen und der Druck von Vorgesetzten nicht durch selbstgemachten Druck ersetzt werden.

Feste Arbeitszeiten

Als Freelancerin gibt es immer etwas zu tun und frau tendiert schnell dazu, zu viel zu arbeiten und sich selbst unnötig unter Druck zu setzen. Aus diesem Grund ist es wichtig, sich auch als Freelancerin an feste Arbeitszeiten zu halten. Finden Sie einen gesunden Rhythmus und halten Sie diesen Rhythmus auch ein.

Arbeitsrhyhtmus

Jeder Mensch tickt anders. Versuchen Sie, Ihren eigenen Arbeitsrhythmus zu finden und die wichtigsten Aufgaben zu ihren besten Zeiten zu erledigen. Verschieben Sie weniger wichtige Aufgaben auf Ihre «Tiefzeiten».

Ablenkung

Damit Sie Ihre Arbeiten mit der grösstmöglichen Effizienz erledigen können, richten Sie sich feste Zeiten für persönliche E-Mails, Facebook und ähnliche Aktivitäten ein.

Pausen

Als Freelancerin können Sie Ihre Arbeitszeit frei wählen. Nutzen Sie diese Chance. Planen Sie genügend Zeit für Pausen, Bewegung und Sport in Ihren Arbeitsalltag ein. Nehmen Sie sich auch genügend Zeit für Ihre Mahlzeiten.

 

Kinderbetreuung

Notfallnannies

Kita & Kinderhütedienst, Spielgruppen

Kennen Sie weitere gute Kinderhütedienste und Kitas? Schreiben Sie uns, wir nehmen Sie gerne in unser Verzeichnis auf. 

Ferienplausch

Mit dem Pro Juventute Ferienpass und dem Pro Juventute Ferienplausch können Kinder und Jugendliche während der Ferien schweizweit an rund 7’500 Programmen und Aktivitäten teilnehmen.
Auf Kinderbetreuung Schweiz finden Sie weitere spannende Angebote für Ferienbetreuung.